Natur auf Zeit

Landesbund für Vogelschutz
und bayerische Rohstoffgewinnung
gemeinsam für den Artenschutz

Gelbbauchunke Bombina variegata

Rote Liste Bayern:
stark gefährdet
Erhaltungszustand kontinental:
ungünstig/schlecht

Lebensraum:
Heute besiedelt die Gelbbauchunke häufig vom Menschen geschaffene Ersatzlebensräume wie Gewinnungsstätten (Kies- und Tongruben, Steinbrüche). Hier findet sie noch geeignete Laichgewässer: offene, besonnte Klein- und Kleinstgewässer wie wassergefüllte Wagenspuren, Pfützen, Tümpel, Regenrückhaltebecken oder Gräben, die gelegentlich auch austrocknen können, also in der Regel fischfrei sind.

Gelbbauchunke - Bombina variegata
Lebensraum der Gelbbauchunke

Wechselkröte Bufo viridis

Rote Liste Bayern:
vom Aussterben bedroht
Erhaltungszustand kontinental:
ungünstig/schlecht

Lebensraum:
In Bayern bewohnt sie neben wenigen Flussauen vor allem Gewinnungsstätten (v.a. Kies- und Sandgruben), militärische Übungsplätze, Industriebrachen bzw. Baustellen. Als Laichgewässer dienen der Pionierart verschiedenste stark sonnenexponierte, vegetationsarme, fischfreie, meist flache Stillgewässer, beispielsweise wassergefüllte Senken oder Fahrspuren.

Wechselkröte - Bufo viridis
Lebensraum der Wechselkröte

Laubfrosch Hyla arborea

Rote Liste Bayern:
stark gefährdet
Erhaltungszustand kontinental:
ungünstig/unzureichend

Lebensraum:
Die tag- und nachtaktive Art besiedelt Lebensräume mit hohem, schwankendem Grundwasserstand - Flussauen, naturnahe Wälder mit Gewässer tragenden Lichtungen, große flache Seen mit Schilfröhricht und umliegenden Offenlandbiotopen, Teichlandschaften und Gewinnungsstätten mit "frühen" Sukzessionsstadien -, wo es ausgedehnte Feuchtflächen in Kombination mit Hecken und Gebüschen sowie geeigneten Laichgewässern gibt.

Laubfrosch - Hyla arborea
Lebensraum des Laubfroschs

Kammmolch Triturus cristatus

Rote Liste Bayern:
stark gefährdet
Erhaltungszustand kontinental:
ungünstig/unzureichend

Lebensraum:
Optimal sind nicht zu kleine, besonnte, fischfreie und "stabile" Stillgewässer, die neben vielen (Unter-)Wasserpflanzen auch noch pflanzenfreie Schwimmzonen aufweisen. Wichtig sind geeignete Landlebensräume in der Nähe, beispielsweise Feucht- und Nasswiesen, Brachen oder lichte Wälder mit Tagesverstecken wie Steinhaufen, Holzstapel, Mäusebauen, Wurzelteller oder Totholz.

Kammmolch - Triturus cristatus
Lebensraum des Kammmolchs

Kreuzkröte Bufo calamita

Rote Liste Bayern:
stark gefährdet
Erhaltungszustand kontinental:
ungünstig/unzureichend

Lebensraum:
Da es kaum noch Primärhabitate gibt, besiedelt die Art heutzutage fast ausschließlich Sekundärlebensräume, die offene, vegetationsarme bis -freie Flächen mit Versteckmöglichkeiten sowie kleine und nahezu unbewachsene, temporäre Gewässer mit Flachufern besitzen. Das sind Abbaustellen (meist Kies- und Sandgruben), Industrie- und Gewerbebrachen bzw. Bauplätze.

Kreuzkröte - Bufo calamita
Lebensraum der Kreuzkröte